logo
.contact .über uns .guestbook .galerie .home
 
Der thailand rundreise und insel spezialist
 
 
 
 
 
   
Währung und Zahlungsmöglichkeiten in Thailand
 
Die Währung in Thailand ist seit 1897 der Thai Baht. Eine Abkürzung für die Zahlungseinheit ist der THB oder auch BHT. Ein Baht ergibt sich aus 100 Satang, welche es in der jetzigen Zeit wegen des geringen Wertes der Zahlungseinheit nur noch in 25 oder 50iger Münzen gibt.

Den Bahnt gibt es in 1, 2, 5 und 10ner Münzen. Die Scheine sind in 20, 50, 100, 500 und 1000 im Umlauf. Selten findet sich noch einer der alten, nicht mehr hergestellten 10 Baht Scheine. Die Abbildungen auf den Münzen sind die wichtigsten Tempelanlagen des Landes. Auf den Scheinen finden sich vergangene Könige sowie der jetzt amtierenden König wieder. Damit verbunden wird kein Geld auf den Boden geworfen oder absichtlich geschädigt. Das auf eine Münze getreten wird um sie vor dem wegrollen zu stoppen, was für uns Europäer oftmals normal erscheint, ist somit in Thailand nicht gerne gesehen.

Der Umrechnungskurs seit der Einführung des Euros befand sich zwischen 37 THB je EUR an seinem tiefsten und mit 53 THB je EUR bei seinem höchsten Stand.
 
Wechselmöglichkeiten
 
Thailand-Geld   Wer auf Nummer sicher gehen will, wechselt sein Geld in Deutschland bei der Bank seines Vertrauens. Dies ist natürlich nicht zwingend notwendig da die Wechselkurse vor Ort in Thailand zumeist besser sind. Möglichkeiten ergeben sich am Flughafen, in den Schaltern der vielen Bankfilialen, im Hotel bei der Rezeption oder in privaten Wechselstuben entlang der Straßen. Wer seinen Euro gerne zu einem guten Preis wechseln will sollte den Flughafen oder das Hotel eher meiden und nur im Notfall einbeziehen. In jenen großen Touristenorten gibt es zudem offizielle Wechselstellen, die auch am Abend und am Wochenende offen haben.

Hat man eine Bankkarte, die mit einem ‘Cirrus’ oder ‘Maestro’ Logo versehen ist, kann in einem der tausenden von Bankomaten Geld bezogen werden. Aber besser, man erkundigt sich im Heimatland betreffend der anfallenden Gebühren.


 
Kreditkarten sich in Thailand in allen größeren Ortschaften gang und gäbe. Bei den meisten Bankomaten kann auch Geld mit der Master- oder Visacard bezogen werden. Auch hier fallen Gebühren an. Viele Geschäfte, Restaurants, Resorts und Hotels akzeptieren die gängigen Kreditkarten. Aber es kommt hin und wieder vor, dass eine Kommission von 3 bis 5 Prozent erhoben wird. Dies vor allem an abgelegenen Orten.

Wenn man ein Postcheck Konto hat, so kann man die Checks bei den meisten Postämtern in Thailand einlösen.

Die Traveller Checks wie American Express (AMEX) und Citibank werden bei vielen Banken sowie Wechselstellen akzeptiert. Die Checks können in allen gängigen internationalen Währungen wie USD, EUR und CHF gekauft werden. Bei deren Ankauf wird pro Check wird meist eine Gebühr erhoben. Vor dem Kauf sollte man sich vergewissern, ob bei deren Einlösung noch zusätzliche Gebühren anfallen. Vielmals wird pro Check eine Kommission von 33 Baht verrechnet. Demzufolge sollte man die Stückelungen am besten über Beträge von 100, 200 oder 500 machen.
Aufgepasst, beim Einlösen der Traveller Checks muss der Reisepass vorgezeigt werden.

Es gibt aber kleinere Inseln, wo keine Bank oder Bankomat vorhanden ist. Dementsprechend muss vor dem Übersetzen genug Geld gewechselt bzw. bezogen werden.
 
Tipps zum Thema Geld
 
Wir empfehlen immer ein paar kleinere Scheine mit sich zu tragen da nicht jeder Verkäufer oder Taxifahrer für eine kleine Leistung 1000 THB wechseln kann.

Beim Kaufen von Gegenständen wie Souvenirs und Kleidung ist es üblich das die Verkäufer mit einem sehr hohen Preis beginnen. Dieser kann durch ein gutes Verhandlungsgeschick meist noch deutlich gedrückt werden. Das bei einem Kauf für einen besseren Preis gefeilscht wird in Thailand selbstverständlich und für uns Europäer eher etwas Ungewohntes. Ein freundliches Lächeln und der beidseitige Respekt ist für den Erfolg eine wichtige Voraussetzung.

Trinkgelder sind vor allem beim Essen in Restaurants oder auch bei den Garküchen gerne gesehen, jedoch keine Pflicht. Meist freuen sich die Angestellten bereits über kleine Beträge da diese für weniger wie einen Euro die Stunde Ihren Dienst verrichten. Üblich sind 20 – 100 Baht, je nach Gesamtbetrag.

Gegebenenfalls empfehlen wir zusätzlich größere Geldbeträge im Safe des Hotels aufzubewahren. Sicherheitstaschen oder das Portemonnaie sicher aufzubewahren ist selbstverständlich, besonders in größeren Menschenansammlungen z.B. auf großen Märkten ist dies sehr zu empfehlen.
 
updated: 29.10.2012

 

Touren & Angebote
Touren und Angebote
 
:: Inseltouren
:: Nordthailand Rundreisen
:: Zentralthailand Rundreisen
:: Südthailand Rundreisen
:: Pauschalreisen
:: Kambodscha Reisen
:: Laos Reisen
:: Burma Reisen
:: Langzeiturlaub
:: Kreuzfahrten
:: Heiraten am Strand
:: Bangkok Stopover
:: Sonderangebote
:: Reiseinformation
:: Reiseberichte
:: Hotels
 
Reiseziele
Reiseziele-Thailand
 
:: Ayutthaya
:: Bangkok
:: Chiang Mai
:: Chaing Rai
:: Chumphon
:: Coral Island
:: Hua Hin
:: Kanchanaburi
:: Khao Lak
:: Khao Sok
:: Khao Yai
:: Koh Chang
:: Koh Hai (Ngai)
:: Koh Kood
:: Koh Kradan
:: Koh Lanta
:: Koh Mak
:: Koh Mook
:: Koh Phangan
:: Koh Racha
:: Koh Samed
:: Koh Samui
:: Koh Sukorn
:: Koh Tao
:: Koh Yao
:: Krabi
:: Nan
:: Pattaya
:: Phi Phi Islands
:: Phuket
:: Trang
:: Uthai Thani
 
Facebook
Atta  
TAT
thailandholidays.de® ist ein Produkt von In Asia Tour Limited Urheberrechtlich geschützt © 2016 Alle Rechte vorbehalten.
Mitglied der Vereinigung Thailändischer Reiseveranstalter (ATTA). Registriert mit der Thailändischen Tourismus Behörde (TAT)