logo
.contact .über uns .guestbook .galerie .home
 
 
 
 
 
 
 
Der thailand rundreise und insel spezialist
   
Koh Yao (Noi & Yai)
 
Koh Yao liegt etwa auf halber Strecke zwischen Phuket und Krabi in der faszinierenden Phang Nga Bucht. Die zwei Inseln können bequem per Boot von beiden Provinzen aus erreicht werden. Obwohl sie sich in der Nähe von zwei weltbekannten Urlaubsdestinationen befinden, sind die Inseln als touristisches Ziel noch fast völlig unentdeckt. Hier finden die Besucher den ursprünglichen Charme des traditionellen südthailändischen Insellebens. Es gibt idyllisch einsame Buchten und endlose, kaum besuchte Traumstrände. Die Natur ist für Ruhesuchende wie geschaffen. Es ist ein Zeitsprung in eine friedvolle und entspannende Welt.
 
Anreise Koh Yao
Koh Yao, Thailand
Koh Yao Noi
Strand auf Koh Yao
Ko Yao, Thailand
Gemäß Geschichtsforschern startete die Besiedlung der Inseln vor über 2000 Jahren. Seezigeuner des Stammes Moken nutzten diese als einen ihrer Stammplätze. Während der Herrschaft von König Rama I herrschte in den südlichen Provinzen von Thailand Krieg mit Myanmar. Um den Feindseligkeiten zu entgehen, flüchteten die Einheimischen dieser Region. Unter anderem siedelten sie sich auf den Inseln von Koh Yao an. Ein Großteil der heutigen Bevölkerung hat ihren Ursprung von diesen zwei Völkern.

Der kleine Inselarchipel von Koh Yao gehört zum 1981 gegründeten Ao Phang-Nga Meeresnationalpark. Dieser umfasst neben den zwei Hauptinseln eine Vielzahl kleiner, meist unbewohnter Inseln. Koh Yao Yai bedeutet lange große Insel. Sie ist mehr als doppelt so groß wie die Tochterinsel Koh Yao Noi, lange kleine Insel. Einer alten Legende zufolge zog einst ein wütender Naga (Seedrachen) bei seinem Weg nach Krabi durch die Insel. Dabei splittete das Ungetüm diese in Koh Yao Noi und Koh Yao Yai. Die Haupteinnahmequellen der Bevölkerung liegen in der Landwirtschaft und Fischerei. Der Tourismus trägt nur ganz wenig bei.

Koh Yao Noi
Während der Westen der Insel von dichten Mangrovenwäldern dominiert wird, bietet die Ostküste kilometerlange weiße Sandstrände. An diesen Stränden ist das Wasser das ganze Jahr über ruhig. Es kann ohne Risiko geschwommen werden. Hier befinden sich mehrere Resorts.
Das Inselinnere wird von dichtem Regenwald geprägt. Dieser wird hin und wieder von Kautschuk-, Kokosnuss- und Mangoplantagen unterbrochen. In der Umgebung der Ortschaft Nai Kong gibt es einige Reisfelder. In deren Nähe grasen wie eh und je Wasserbüffel. Die sich daraus ergebende Szene ist überaus romantisch. Die Bevölkerung der Insel zählt knapp unter 5.000 Einwohner. Die Infrastruktur ist mäßig ausgebaut. Es gibt ein Spital, mehrere Schulen, kleine Geschäfte, Supermärkte, eine Post und Bankomaten. Aber es gibt keine Banken und Bargeld sollte vor der Anreise gewechselt werden.

Koh Yao Yai
Die etwa 2 Kilometer entfernte Insel Koh Yao Yai kann mit einem Longtailboot einfach erreicht werden. Es gibt nur eine Handvoll Resorts und wenige Einkaufsmöglichkeiten. Die Insel ist nochmals ein ganzes Stück ruhiger als die ohnehin schon sehr ruhige Koh Yao Noi. Sie ist die Heimat von knapp 9.000 Einwohnern. Da die Insel überwiegend unerschlossen ist, sind die langen schneeweißen Sandstrände meist leer und in ihrer ursprünglichen Schönheit erhalten.
 
Die Strände auf Koh Yao
 
Die Inseln von Koh Yao bieten zahlreiche wunderschöne Sandstrände und Buchten. Viele sind windgeschützt und das ganze Jahr über zum Baden geeignet. Sie alle unterscheiden sich nach Länge, der jeweiligen Aussicht und der Vegetation.

Pa Sai Beach
Der saubere und weiße Hat Pa Sai Sandstrand liegt etwa in der Mitte der Ostküste. Die Aussicht auf die Inseln der Krabi Provinz ist fantastisch. Frühaufsteher werden mit einem prachtvollen Sonnenaufgang belohnt.

Tha Khao Beach
Dieser lang gestreckte Strand hat einige Felsen und große Steine. Von dem Tha Khao Beach kann die spektakuläre Aussicht auf die Felsen und Klippen der Küste von Krabi genossen werden. Nicht weit vom Ufer liegt eine kleine Insel, welche bei Ebbe zu Fuß erreicht werden kann. Auf der Insel gibt es eine Anzahl wilder Tiere wie große Warane. Ebenso gibt es wunderschöne wilde Orchideen zu bewundern.

Ao Ti Kut Bay
Die Ao Ti Kut Bucht bietet einen traumhaften weißen Sandstrand und eine felsige Landzunge im Norden. Der BeachStrand wird von Schatten spendenden Pinien gesäumt.

Ao Klong Son
Der wunderbare, ebenfalls von Pinien gesäumte Ao Klong Son Sandstrand, hat am linken Ende einige felsige Klippen. Dieser Abschnitt ist das ganze Jahr über zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet. Nicht weit vom Strand liegen einige wunderschöne Korallenriffe.
 
Loparaet Beach
Kokoshaine umgeben den dadurch schattigen Loparaet Strand. Er verfügt über einen besonders feinen pulvrigen Sand. Am nördlichen Ende liegt eine felsige Landzunge. Auch an diesem Bereich kann das ganz Jahr über geschwommen werden.

Hat Laem Beach
Der besonders lange Laem Hat Sandstrand ist ebenfalls von Schatten spendenden Kokoshainen umgeben. Zudem finden sich einige große Cashewnussbäume und Pinien. Dieser Strand ist allerdings per Boot leichter zu erreichen als über den Landweg.
 
Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten auf Koh Yao
 
Einen Tagesausflug in die umliegende Umgebung des Phang Nga Meeresnationalparks sollte nicht ausgelassen werden. Weitere Aktivitäten wie Mountainbiking und Tauchen sind auf den Inseln und deren Umgebung möglich.

Phang Nga Meeresnationalpark
Koh Yao ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren und Tagesausflüge durch den Phang Nga Meeresnationalpark. Es gibt dichte Mangrovenwälder, unzählige kleine Inseln und einsame Sandbänke. Diese vielfältigen Naturschönheiten laden zu einem Insel- und Beach-Hopping sowie Schnorcheln ein. Vom Ta Khai Pier aus können mit dem Boot auf den Nachbarsinseln einige interessante Sehenswürdigkeiten erkundet werden. Die heiligen Bestattungshöhlen der Seezigeuner dürfen in angemessener Bekleidung besichtigt werden. Auch die immens hohen Höhlen mit den unzähligen Schwalbennestern sollte man besuchen. Im Osten von Koh Yao liegt die winzige Insel von Koh Bele. Die große Lagune wird durch die Meeresgezeiten gespeist. Ferner gibt es drei prachtvolle Sandstrände sowie Meeresgrotten und Korallenriffe.
Wie für alle Nationalparktouren wird eine Nationalparkgebühr von wenigen hundert THB fällig.

Mountain Biking
Mit einem Mountainbike lassen sich die unzähligen schmalen und ungepflasterten Wege und Pfade am besten erkunden. Auf den Touren kann man das immer noch sehr einfache Leben der Menschen sehr gut beobachten. Des öftern sieht man Wasserbüffel bei einem für die Tiere genussvollen Schlammbad. Die Kamera sollte bei diesen Ausflügen auf keinen Fall fehlen.

Tauchen und Schnorcheln
Auf beiden Inseln gibt es gute Schnorchel und Tauchgründe. Auf Koh Yao Noi befindet sich auch eine Tauchschule, welche diverse Kurse und Tauchtrips anbietet. Viele der Ausflüge führen per Longtailboot zu den benachbarten Inseln von Koh Hong, Koh Lading, Koh Lao Hang und Koh Lao Ka. Jede hat ihre ganz eigene prachtvolle Unterwasserwelt. Es wird auch Nachttauchen angeboten.
 
Anreisemöglich & Verkehrsmittel auf Koh Yao
 
Von Bangkok besteht die Möglichkeit, mit dem Flugzeug oder Bus anzureisen. Die nächstgelegenen Flughäfen sind in Phuket und Krabi. Die Preise für ein Flugticket können jedoch stark schwanken. Die günstigere Variante ist ein klimatisierter Nachtbus von Bangkok nach Phuket oder Krabi.

Fähren nach Koh Yao Noi gibt es von Phang Nga, Krabi und Phuket. Die einfachste und häufigste Verbindung ist allerdings diejenige vom Bang Rong Pier im Norden Phukets. Dreimal täglich fährt von hier aus eine kleine Personenfähre zum Pier im Osten von Koh Yao. Die Fahrzeit beträgt etwas mehr als eine Stunde. Von Krabi aus fährt einmal täglich eine Personenfähre mit der etwa gleichen Reisezeit nach Koh Yao. Die Resorts bieten allerdings auch private Transfers mit Longtailbooten von Phuket und Krabi aus an. Charterboote gibt es auch ab Ao Phang Nga und dem Laemsak Pier in der Krabi Provinz. Die meisten Boote legen auf Koh Yao Noi an und eine Fähre verbindet Koh Yao Noi und Koh Yao Yai.

Vor Ort gibt es Taxis sowie Motorräder, die gemietet werden können. Die Straßen sind jedoch auf beiden Inseln, besonders aber auf Koh Yao Yai, sehr schlecht ausgebaut. Deswegen wird langsames und vorsichtiges Fahren empfohlen. Fahrräder können ebenfalls gemietet werden. Das Terrain auf beiden Inseln ist meist flach und somit einfach zu bewältigen.
 
Klima & Reisezeit für Koh Yao
 
Wie fast überall an der Andamanenküste ist die beste Reisezeit zwischen November und April. Ab Mai fängt die Nebensaison an und es sind nur sehr wenige Touristen vor Ort. Das Wetter ist oft bis Ende Juni schön. Es regnet zwar hin und wieder (vor allem nachmittags) und der Himmel kann bedeckt sein.

Von Juli bis Oktober bestimmen oftmals einige tägliche kurze, aber kräftige Schauer das Wetter. Koh Yao bietet den Vorteil, dass es vom Monsun geschützt in der Phuket Bucht liegt. Dadurch gibt es weniger Regenfälle.
 
Touren nach Koh Yao
 
Inseltouren nach Koh Yao
 
 
 
Koh Yao Touren
   
Koh Yao Hotels
 
The Paradise Koh Yao Resort****
Koh Yao Yai Village***
 
 
Weitere Koh Yao Hotels >>>
Koh Yao Hotels

 

Touren & Angebote
Touren und Angebote
 
:: Inseltouren
:: Nordthailand Rundreisen
:: Zentralthailand Rundreisen
:: Südthailand Rundreisen
:: Pauschalreisen
:: Kambodscha Reisen
:: Laos Reisen
:: Burma Reisen
:: Langzeiturlaub
:: Kreuzfahrten
:: Heiraten am Strand
:: Bangkok Stopover
:: Sonderangebote
:: Reiseinformation
:: Reiseberichte
:: Hotels
 
Reiseziele
Reiseziele-Thailand
 
:: Ayutthaya
:: Bangkok
:: Chiang Mai
:: Chaing Rai
:: Chumphon
:: Coral Island
:: Hua Hin
:: Kanchanaburi
:: Khao Lak
:: Khao Sok
:: Khao Yai
:: Koh Chang
:: Koh Hai (Ngai)
:: Koh Kood
:: Koh Kradan
:: Koh Lanta
:: Koh Mak
:: Koh Mook
:: Koh Phangan
:: Koh Racha
:: Koh Samed
:: Koh Samui
:: Koh Sukorn
:: Koh Tao
:: Koh Yao
:: Krabi
:: Nan
:: Pattaya
:: Phi Phi Islands
:: Phuket
:: Trang
:: Uthai Thani
 
Facebook
Atta  
TAT
thailandholidays.de® ist ein Produkt von In Asia Tour Limited Urheberrechtlich geschützt © 2016 Alle Rechte vorbehalten.
Mitglied der Vereinigung Thailändischer Reiseveranstalter (ATTA). Registriert mit der Thailändischen Tourismus Behörde (TAT)